Shopware 5 + pound + Varnish "Reverse proxy returned invalid status code"

wenn man während dem setup eines Shopware 5 Shops hinter einem pound Load balancer mit solchen Mails bombardiert wird, kann die Lösung ganz einfach sein:

In meinem Fall lag es daran, dass Shopware beim Cache Leeren einen HTTP Request an – vermutlich – Varnish schicken möchte die weder GET noch POST ist. Wohl BAN oder so.

Pound möchte das standardmäßig aber nicht und antwortet mit "This method may not be used."

Lösung: im ListenHTTP in der Pound Config ein xHTTP 1 einfügen. In der Standard-Config von Ubuntu steht die Zeile da schon drin nur halt mit 0 statt 1.

Danach war für mich auch das leeren des "Http-Proxy-Cache" im Shopware Backend wesentlich schneller. 🤷🏻‍♂️

Das Problem ist jetzt, wenn man in varnishlog nachschaut, dass scheinbar gar nicht mehr gepurged wird. Was ja vielleicht auch ganz gut ist. Soll ja nicht jeder random auf dem Varnish rum-purgen können. Man könnte sich jetzt auch in der Varnish config noch verkünsteln und sich auf irgendwelche HTTP Header verlassen die da vielleicht im Request drin sind, oder man erinnert sich an dieses Setting:

dann schickt Shopware den purge request direkt an varnish ohne über pound zu gehen. Je nach Setup muss hier halt dann die Adresse des Hosts rein auf dem Varnish läuft.