zumindest fühlt es sich manchmal so an.

Ich habe einen Fernseher von Orion. Relativ günstig und überschaubarer funktionsumfang. Ich wollte bewusst keinen SmartTV und das hat nichts mit Paranoia zu tun sondern einfach damit, dass ich lieber meinen Raspberry Pi update damit dort das neue Plex läuft als vergeblich auf Updates für meinen Fernseher zu warten.

Die Software auf dem Fernseher ist nicht sonderlich schön aber funktioniert eigentlich ziemlich gut. Ganz nett finde ich den Hotel-Modus in dem man einzelne Inputs komplett deaktivieren (so ist dann auch einfach das auswahl-menü wesentlich kürzer) oder einen standard-input vorgeben kann der dann beim einschalten immer schon ausgewählt ist.

Nur leider scheint es einen Bug beim Speichern der Senderliste zu geben. Zumindest hatte ich das jetzt schon 2 mal. Der Sendersuchlauf auf der Sat-Anlage läuft erst mal ganz normal durch, so wie ich das haben will. Dann sind da natürlich haufenweise sender dabei die ich nicht haben will. Die stören mich eigentlich nicht, nur hätte ich gerne die non-HD sender entfernt zu denen es HD-entsprechungen gibt. Über das Menü auch erst mal kein Problem, nur irgendwann ist die Senderliste plötzlich komplett zerwürfelt, was erst mal ja noch egal wäre. ich habe mir ja (noch) keine Sortierung angewöhnt. Aber jetzt sind auch mehrere sender auf der selben nummer eingespeichert und es geht mit 0 los. also in etwa so: 0, 0, 0, 1, 2, 3, 3, 3, 3, 5, 5, 5, 6, 10, 10, 10, usw...

die nummerierung fängt auch irgendwann wieder von vorne an und durch zappen geht auch nicht weil der fernseher immer wieder z. B. auf die "erste" Nr. 3 zurück springt. Wenn ich vom "richtigen" start rückwärts blättere, komme ich irgendwo knapp unter 65535 raus obwohl eigentlich nur maximal 4000 sender möglich sind. Zu viele sender sind es aber nicht, die er beim suchlauf findet, denn das fängt die software ordentlich ab. Ich tippe aktuell darauf, dass irgendein Sender irgendwo kaputte meta-daten mitliefert und dann irgendwo im fernseher was überläuft.

Das ist zwar ärgerlich aber das sind wirkliche grenzfälle die man nicht alle 100% abdecken kann. Was mich viel mehr ärgert: der menüpunkt "Werkseinstellungen" setzt nur so unnötige dinge wie UI-Sprache usw. zurück. die Senderliste bleibt aber erhalten und "Alle Sender löschen" gibt es scheinbar nicht. Also bleibt nur noch der versteckte reset-knopf auf der rückseite. Ein neuer Sendersuchlauf fügt nämlich nur alle sender nochmal hinzu. und spätestens beim 2. zusätzlichen suchlauf stößt man an das 4000 Sender Limit.