Ich habe letztens mal wieder fern gesehen und wie jedes mal habe ich festgestellt, dass es ein Fehler war. Ich habe "Markt" oder so auf einem der öffentlich rechtlichen Sender geschaut. Das ist ja eigentlich nicht ganz so schlimm wie manch andere Sendung und es ging darum, dass Plastiktüten ja irgendwie voll doof sind für die Natur. Deswegen gibts da ja scheinbar diese neue EU Verordnung.

Diese Regelung hat natürlich auch ausnahmen. Einerseits sollen diese wiederverwendbaren Taschen (aus diesem gewebe-artigen kunststoff) und andererseits auch diese dünnen tüten aus den Obst-/Gemüseabteilungen wohl nicht reglementiert werden.

Grund für diese beschränkungen ist wohl die immer größere anzahl an Plastikmüll der in Flüssen usw. auftaucht.

So weit, so gut. Wie sich das für einen guten Fernseh-Bericht gehört muss natürlich ein "Test" her. Deswegen stellt die Sendung die Behauptung in den Raum, dass man ja auch ohne Plastiktüten einkaufen kann. Der Test sieht so aus, dass ein Test-Einkäufer eine Plastik-Dose in den Supermarkt nimmt und dort sein gemüse einpackt. Die kasssierer(innen) haben sich teilweise etwas dumm angestellt und irritiert geschaut aber egal. darum gehts ja nicht.

Das ergebnis des "Tests": Man kann auch ohne Plastiktüten Gemüse einkaufen. Ach.

Nur wer Plastikboxen zum einkaufen mit nimmt, ist glaube ich auch in der Lage, seine Plastiktüten wiederzuverwenden oder wirft sie zumindest nicht irgendwo in die Landschaft.

Themaverfehlung. 6.